• Petra Leibetseder

Vitalpilze für Mensch und Tier...


Vitalpilze Neu? Nein nur in unseren Breitengraden sind sie nicht so bekannt, ich wusste bis zur

meiner Ausbildung Kräuter Vitalpilze und Aromaöle für Hunde, nichts von den Vitalpilzen.

Für mich waren sie aber auch nicht relevant, ich brennte einfach darauf mehr über die Wirkung der ätherischen Öle bei Hunden zu lernen als Kräuter und Vitalpize. *grins

Aber mir blieb ja nichts anderes übrig um die Ausbildung positiv zu abzuschließen, mich mit den Kräutern auseinander zusetzten.

Tja gesagt getan, aber diese Themen waren für mich danach erledigt und abgehackt 😉

Bis zu diesem Zeitpunkt als einer meiner beiden Rüden eine starke Bauchspeichelentzündung mit blutigen Spuren im Haufer'l bekam. Da wusste ich mit den ätherischen Ölen bekomme ich es nicht in den Griff, neben den Medikamenten wollte ich Zoro aber auch auf natürliche Weise unterstützen.

Da schoss es mir wie ein Blitz " Mensch Mäde'l wie blöd bist du- nimm die Unterlagen und mach dich schlau *grins

Von diesem Zeitpunkt an, kann ich mir die Vitalpilze für die Innerliche Einnahme bei Mensch und Tier nicht mehr wegdenken. Das ist auch der Grund warum ich sie sehr gerne weiterempfehle, und auch immer eine positive Rückmeldung bekomme. 😊

es gibt zwölf Vitalpilze die man bei Mensch und Tier zur Gesundheitlichen Unterstützung einsetzen kann, hier mal ein kleiner Einblick zum Thema Herz


Reishi, von den Chinesen "Göttlicher Pilz der Unsterblichkeit" genannt, hat sich in klinischen Studien als erfolgreich bei Herzrhythmusstörung erwiesen. Seine Inhaltsstoffe verbessern die Tätigkeit der inneren Herzmuskeln, erhöhen den Blutdurchfluss und verringern den Sauerstoffverbrauch der Herzmuskeln. Studien haben überdies die positiven Wirkungen des Reishi auf das Herz-Kreislauf-System gezeigt.


Shiitakepilz wird als "König der Heilpilze" bezeichnet. Denn er steht aufgrund seiner beeindruckenden Heilwirkungen an der Spitze der weltweit wirksamsten Heilpilze. In China und Japan gilt er schon seit Jahrtausenden als fixer Bestandteil der Hausapotheke. Laut Studien soll der Shiitake Gefäßablagerungen verhindern und sogar auflösen können.


Liegt eine Fettstoffwechselstörung zugrunde, können die Pilze Shiitake und Maitake eingenommen werden, bei Diabetes als Ursache der Arteriosklerose werden Coprinus und Maitake eingesetzt.


Bitte Aufpassen!

Wenn Du an Herzbeschwerden leidest oder Medikamente nimmst bitte unbedingt mit deinem Arzt darüber sprechen, und das ok dazu holen. Vitalpilze können dann unterstützend eingesetzt werden!

Herzlichst

Dein Aroma & FrequenzCoach Petra

... immer der Nase nach😉

Anfragen

Newsletter abonnieren

Petra Leibetseder

Alt Ossiach 57

9570 Ossiach

 

E-Mail: meine-aromawelt@gmx.at

              info.Frequency@gmx.at

Tel.: +43 (0) 664 9153807

© 2020 Petra Leibetseder